Personal tools

Bündnis für die Umsetzung der UN- Sicherheitsratsresolution 1325 "Frauen, Frieden, Sicherheit"

Der Deutsche Frauenring ist Mitglied im Bündnis 1325. Zentrale Forderung ist die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans 1325 und seine Verbesserung.

Eine besondere Aktualität hat das Thema auch vor dem Hintergrund des nichtständigen Sitzes Deutschlands im UN-Sicherheitsrat 2019.

Der Deutsche Frauenring hat gemeinsam mit anderen Frauenorganisationen das Briefing "Für eine menschenrechtsbasierte und geschlechtergerechte Außenpolitik" mit Handlungsbedarfen zur Umsetzung der Agenda „Frauen, Frieden und Sicherheit“ erarbeitet (September 2018).

Das Briefing finden Sie hier auf Deutsch und Englisch.

Im Oktober 2018 organisierte der Deutsche Frauenring das Internationale Bundesfachseminar „Quadratur des Kreises für Frauen, Frieden und Sicherheit“ (24./25.Oktober 2018).

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Am 7.März 2019 äußerte sich der Deutsche Frauenring in einer kritischen Stellungnahme gemeinsam mit weiteren Organisation zu den Plänen des UN-Sicherheitsrat bezüglich einer neuen Resolution zur Agenda Frauen, Frieden, Sicherheit "Bundesregierung begibt sich im VN-Sicherheitsrat auf gefährliches Terrain - Geplante neue Resolution droht Agenda «Frauen, Frieden und Sicherheit» zu schwächen".

Diese Stellungnahme finden Sie hier.

This is themeComment for Wink theme