Personal tools

IAW

Die International Alliance of Women (IAW) ist einer der beiden internationalen Dachverbände, in denen der DFR Mitglied ist und aktiv mitwirkt.

Die IAW hat beratenden ECOSOC-Status bei den Vereinten Nationen (United Nations - UN) und bei fast allen UN-Sitzen und UN-Sonderorganisationen aktive Repräsentantinnen. Die IAW verfolgt eng alle Aktivitäten des Menschenrechtsrates in Genf und am UN-Sitz in New York. Dort aktuell besonders die Aktivitäten der Offenen Arbeitsgruppe zu den Rechten Älterer Menschen,- denn die begleitet ein eventuelles neues UN-Abkommen zu den Rechten älterer Menschen. Auch bei der Weltgesundheitsorgansation (WHO) in Genf und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation in Rome (FAO) hat die IAW-Vertreterinnen.

IAW-Statement vom 22. Oktober 2019 zur CSW 64 und Beijing 25+ im März 2020 in New York.

Bei der 60. UN-Frauenrechtskommission (CSW60) vom 14.-24. März 2016 war die IAW ebenfalls vertreten.

Auch 2015 nahm die IAW mit einer Delegation an der 59. UN-Frauenrechtskommission (CSW59) teil. In ihrem offiziellen Statement fordert die IAW die Umsetzung der Pekinger Aktionsplattform. Sie drückt ihre Besorgnis über das keinesfalls verringerte Maß an Gewalt gegen Mädchen und Frauen aus und fordert endlich eine effektivere Abschaffung aller Formen der Gewalt gegen Frauen aller Altersgruppen. Zudem müsse die 59. FRK neue Formen und Trends der Gewalt und Gewalttäter/innen erfassen und darauf neue Antworten formulieren, um Mädchen und Frauen zu schützen ...

Aktivitäten & Mitgliedschaft in der IAW

In der IAW sind neben Frauenverbänden Einzelmitglieder sehr willkommen. Einzelmitglieder der IAW erhalten Rundbriefe und andere Informationen viel früher, können als IAW-Delegierte an UN-Sitzungen teilnehmen und vieles mehr! Die IAW organisiert neben ihrer 3-jährlichen Generalversammlung, dem Congress, jährliche Vorstandstreffen und Internationale Seminare. Das letzte Boardmeeting mit Internationalem Bundesfachseminar fand im Oktober 2018 in Berlin statt und wurde durch den Deutschen Frauenring ausgerichtet. 

2018 traf sich der Vorstand der IAW in Berlin und nahm auch an dem internationalen Bundesfachseminar "Quadratur des Kreises für Frauen, Frieden, Sicherheit" teil. Zum Boardmeeting und dem Seminar finden Sie Berichte in der International Women's News/ Nouvelles Feministes Internationales - dem Journal der IAW vom Oktober 2019.

Lesen Sie hier den in Deutsch verfassten, mit Fotos versehenen Bericht vom letzten Vorstandstreffen in Zimbabwe vom 8.-16. November 2016,  Bericht vom Vorstandstreffen in Sion (Schweiz) vom 03.-06. Oktober 2014 sowie den Bericht zur Tagung der IAW vom 6. bis 11.10.2015 in Paris, wo jeweils das Internationale Treffen stattfand.

Die Vorstandstreffen sind offen für alle Mitglieder des erweiterten Vorstands (Kommissionsleiterinnen) und alle Einzel-Mitglieder.

Aktuelle Flyer der IAW mit Mitgliedsantrag sind da!

Der aktuelle Flyer zeigt die Arbeitsinhalte, Ziele und Möglichkeiten der Mitwirkung der IAW auf. Den Flyer können Sie hier in ENGLISCH und in FRANZÖSISCH ausdrucken. 

Die Einzelmitgliedschaft kostet 20 Euro im Jahr: sie stellt für Frauen einen Hub in die Welt der internationalen Arbeit dar. Probieren Sie es!

Der Deutsche Frauenring e.V. koordiniert die Mitglieder aus Deutschland. Wir informieren Sie gern persönlich und beantworten Ihre Fragen: Tel. 030 - 41702011.

Hier gelangen Sie auf die Webseite der IAW, wo Sie mehr Informationen finden. Unter Veröffentlichungen finden Sie den monatlichen Newsletter, das Journal sowie die jährlichen Berichte.

Das IAW TWITTER account lautet @womenalliance. Folgen Sie uns!

 

IAW-Herstory

Die IAW wurde 1902 als International Alliance of Women for Suffrage and Legal Citizenship in Washington DC gegründet; ein Verband, der sich für das Frauenwahlrecht und die legale wie aktive Staatsbürgerschaft von Frauen einsetzte. 1904 in Berlin institutionalisierte sich die IAW als International Woman Suffrage Alliance (IWSA). 

Die Mitglieder trafen sich bis 1914 der 1. Weltkrieg ausbrach regelmäßig. 1915 beteiligten sich viele Mitglieder der IWSA an der Frauenfriedenskonferenz in Den Haag und gründeten die Women's International League for Peace and Freedom entgegen dem Kriegstreiben ringsum. 

1926 änderte sie in Paris den Namen in International Women's Alliance (IAW) und etablierte ihre Arbeit am Völkerbund. 1946 wurde der heutige Name angenommen- mit dem Untertitel, der bis heute das Motto ist:

"Gleiche Rechte - Gleiche Verantwortung."

Das Banner der IWSA wurde ursprünglich von Frauen der Schwedischen Mitgliedsorganisation Frederike Bremer Foundation gewebt. 1911 wurde es erstmals auf einem IWSA Kongress unter der Präsidentin Carry Chapman Catt - einer unermüdlichen Friedensaktivistin - ausgestellt. Bis heute wird jeder Kongress, jedes Vorstandstreffen unter diesem Banner abgehalten.

Banner IAW 

This is themeComment for Wink theme