DFR Landesverband Hamburg

Landesverbandsvorsitzende

Carmen Zakrzewski (1. Vorsitzende)
Hartje-Rüter-Weg 56
22399 Hamburg
Tel 040 –  69 70 50 41
Fax 040 – 60 87 11 70
E-Mail: C.Zakrzewski (at) gmx.de

2. Vorsitzende: Susanne Asch
Schatzmeisterin: Dr. Brigitte Meißner
Schriftführerin: Ellen Matschulat
Stellvertretende Schriftführerin: Vera Sehmisch
Beisitzerinnen: Christine v. Blanc, Dr. Helga Deininger, Renate Linz, Jutta Matschinsky,  Christa Prehn

Bankverbindung:
Deutscher Frauenring/Hamburger Frauenring e.V.
IBAN DE34 2005  0550 1262 1809 77

Der Landesverband Hamburg betreibt eine eigene Website.

Um dorthin zu gelangen, klicken Sie bitte auf diesen Link: www.hamburger-frauenring.de

Programm Januar – März 2020

Der Deutsche Frauenring e.V. Landesverband Hamburg bietet Ihnen politische und kulturelle Vorträge, Besichtigungen, Arbeitskreise und Seminare an. Seien Sie dabei!

Wir hoffen, unser vielfältiges Programm findet Ihr Interesse. Wir freuen uns, wenn Sie Freundinnen und Bekannte mitbringen. Gäste, sowohl weibliche als auch männliche, sind willkommen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir bei Kunstführungen die Anmeldungen unserer Mitglieder bevorzugen, allerdings können bis zu 25 Personen teilnehmen. Die Chancen, zu zweit teilzunehmen, sind also gut.

Rundschreiben Januar – März 2020 mit Programm als PDF

Susannes Buchtipp

Die schwedischen Gummistiefel

von Henning Mankell

Henning Mankell wurde 1948 geboren, er starb 2015. Er lebte in Schweden und in Mozambik. Seine Romane um den Kommissar Wallander sind in viele verschiedene Sprachen übersetzt worden und sehr bekannt. Der Roman „Die schwedischen Gummistiefel“ ist sein letztes Buch.
Frederik Welin ist ein Chirurg, dem ein Kunstfehler unterlaufen ist. Er lebt jetzt auf einer Insel in den schwedischen Schären. Er ist fast 70 Jahre alt und ziemlich einsam. Nachdem sein Haus bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist, ändert sich sein Leben grundlegend. Die Polizei verdächtigt ihn sogar zunächst, sein Haus selbst angesteckt zu haben. Wenige Menschen stehen ihm nahe: der Postbote, der mit dem Boot alle paar Tage bei ihm vorbeikommt, die Journalistin Lisa Mondin, die er liebt und seine Tochter Louise. Louise lebt in Paris, ist schwanger und wegen eines Taschendiebstahls in Untersuchungshaft. Sie bittet ihren Vater um Hilfe. Er fährt nach Paris und holt sie aus dem Gefängnis. Während er dort ist, erfährt er, dass auf den Schären wieder ein Haus brennt. Die Stimmung auf der Insel ist unheimlich. Wer ist der Brandstifter?

Projekt

Workshop für Frauen „Beruflicher Auf- und Umbruch“

Mit dem Konzept möchten wir Frauen erreichen, die sich mit ihrer eigenen beruflichen Laufbahn beschäftigen, die in Veränderungsprozessen stecken, Orientierung suchen und ihre Stärken und Ressourcen entdecken (möchten).
Seit 2014 findet dieser Workshop für Frauen unter dem Dach des Deutschen Frauenrings  in Kooperation mit Frau und Arbeit in Hamburg statt.
Hier gibt es einen Ort für Frauen, die den Wunsch nach beruflicher Veränderung träumen und sich mit anderen Frauen auf den Weg machen, sich in Bewegung setzen. Wenn Sie sich für den Workshop interessieren, erhalten Sie weitere Informationen über die E-Mail-Adresse <s.k.hanisch@we.de>